klopfakupunktur.info - Informationen und Service zu Klopfakupunktur, Kinesiologie, Psychokinesiologie.

Startseite: Wissenswertes: Rubriken » Hintergründe » Beschreibung der Energetischen Psychotherapie (2. Teil)

Beschreibung der Energetischen Psychotherapie (2. Teil)

Nun soll das Menschenbild, das man in dieser energetischen Psychotherapie hat, also wie man sich den Menschen, die Person modellhaft vorstellt, beschrieben werden.
Da ist zunächst die geistige Ebene. Zu dieser geistigen Ebene oder geistigen Seite oder geistigen Dimension - die Begriffe sind austauschbar - gehören alle unsere Gedanken, unsere Erinnerungsbilder, unsere Erlebnisse. Alles das, was wir gelernt haben, ist auf der gedanklichen oder geistigen Ebene abgespeichert; unsere religiösen Glaubenssätze, politische oder weltanschauliche Ideen, Überzeugungen, soziale Regeln, ebenso wie unsere Symbole. Wenn wir miteinander sprechen, tauschen wir Schallsymbole aus. Diese Schallsymbole übersetzen wir dann in feste Begriffe und bestimmte Vorstellungen. Bei dem Wort "Tisch" zum Beispiel haben wir verbunden mit diesem Schallsymbol annähernd eine ähnliche Vorstellung in unserem Kopf. Das ist etwas mit der Muttersprache Erlerntes, das wir auf der geistigen Ebene abgespeichert haben.
Wenn ich "Muskellähmung" sage, dann hat auf der geistigen Ebene diese Vorstellung "Muskellähmung" gleichzeitig - und hier kommt die zweite Ebene dazu - die Bedeutung der Überforderung, der Überbelastung und der Unsicherheit. Man fühlt sich jetzt auf Grund der "Muskellähmung" gestresst und im Gehen nicht mehr sicher.
Wenn man nun ein anderes Wortsymbol nimmt, beispielsweise den Sonnenuntergang, dann erhält man gleich ein Bild dazu.
Zu diesem anderen Bild gehört ein anderes Gefühl; ein entspannteres und ein froheres Gefühl.
Diese zweite Schicht in dem vierschichtigen Menschenmodell ist die gefühlsmäßige oder emotionale.
Die dritte Ebene oder die dritte Schicht ist die körperliche.
In dem Augenblick in dem die Vorstellung "Muskellähmung" auf der geistigen Ebene aufgerufen wird, ist die Muskulatur verspannter als vorher; eventuell unmittelbar gar nicht bemerkt.
Es sind aber auch viele andere körperliche Funktionen mit verändert. Die Atmung wird schneller der Puls wird schneller, der Blutdruck steigt an und der Hautwiderstand wird stärker.
Es kommt zu einer Umverteilung der Durchblutung, die Muskulatur wird stärker durchblutet, in der Haut geht die Durchblutung zurück.
Wenn man nun die Vorstellung wechselt von "Muskellähmung" zu der Vorstellung vom "Sonnenuntergang" dann - wie ein umgelegter Schalter - hat man im gleichen Augenblick neben dem friedvolleren Gefühl auch eine entspanntere Muskulatur; die Atmung wird wieder ruhiger, der Puls wird wieder langsamer.
Die vierte Schicht, die vorne schon im Zusammenhang mit der Definition des Problems genannt wurde, nämlich die energetische oder elektromagnetische Schicht, soll als letzte mit einbezogen werden.
Zu dem Begriff oder der Vorstellung "Muskellähmung", gehört auch ein ganz bestimmtes elektromagnetisches Muster, nämlich das elektromagnetische "Muskellähmung-Muster". Denn jedes Wort, jeder Gedanke, jede Vorstellung wird im Gehirn - ähnlich wie in einem Rechner - durch bestimmte elektromagnetische Muster abgebildet.
Zum Sonnenuntergang gehört entsprechend anderes.
Wenn man Sonnenuntergang sagt oder denkt, hat man das elektromagnetische Muster für "Sonnenuntergang" im Gehirn aktiviert.
Man entwickelt zur Zeit einen Computer, der Gedanken lesen kann. Das wäre nicht möglich, wenn es im Gehirn nicht für jeden Gedanken, für jede Vorstellung ein ganz bestimmtes elektromagnetisches Muster gäbe.
Diese vier Schichten oder Ebenen sind zwar nur nacheinander zu beschreiben, das soll aber keinesfalls bedeuten, dass damit auch ein zeitliches Nacheinander angedeutet werden sollte. Die geistige, die emotionale, die körperliche und die energetische bzw. die elektromagnetische Seite sind nur unterschiedliche Ansichten der gleichen Einheit Mensch bzw. der gleichen Person.
Einmal blickt man die eine Seite an, einmal blickt man die andere Seite an. Wenn man sich gegenüber sitzt, dann sieht man nur die Vorderseite des anderen; man weiß aber, dass die Rückseite genau so da ist. Wenn man beispielsweise den Kopf bewegt oder sonst eine Bewegung macht, dann sieht man vielleicht nur den vorderen Teil, aber hinten geschieht genau das gleiche, auch man da gerade nicht darauf sieht. Wenn man den Raum verlässt und sieht die Hinterseite, dabei ist die Vorderseite genau so da; nur nimmt man sie in dem Augenblick nicht wahr. Genau so kann man das mit den vier Seiten des Menschenmodells in der Energetischen Psychotherapie vorstellen. Man kann schlecht mit seiner Aufmerksamkeit gleichzeitig alle vier Erscheinungsformen eines Menschen wahrnehmen; darum kommt es uns so vor, als seien sie etwas Getrenntes. In Wirklichkeit ist es aber nur eins. Das allerdings kann unser Gehirn, das ja analysiert - trennt - und wieder zusammensetzt, nicht denken.
Wichtig ist zu verstehen, dass diese vier Seiten, die hier getrennt und nacheinander beschrieben wurden als die geistige, die gefühlsmäßige, körperliche und energetische Seite nur unterschiedliche Wahrnehmungsarten der einen ganzen Person sind.

Das heißt nun für die Behandlung, dass durch die Veränderung einer Seite die drei anderen gleichzeitig mit verändert werden; es wird also der ganze Mensch, die ganze Person im gleichen Augenblick verändert. Wählt man eine neue Vorstellung - d.h. die geistige Qualität wird von "Muskellähmung" zu "Sonnenuntergang" verändert - werden die gefühlsmäßigen, energetischen und körperlichen Qualitäten auch verändert.
Das funktioniert auch, wenn man zuerst die energetische Qualität beeinflusst; dann verändert man auch die körperliche, gefühlsmäßige und die geistige Qualität.
Der besondere Ansatz jetzt hier in der Energetischen Psychotherapie ist nun, zwei Qualitäten gleichzeitig zu behandeln. Die Veränderung ist dann umso nachhaltiger und tief greifender.

Von Dr. Günter Eble

Delicious Bookmark this on Delicious

Diesen Artikel können Sie hier kostenlos als PDF herunterladen:
  » Dr._Eble_-_Beschreibung_der_Energetischen_Psychotherapie_(2._Teil).pdf (48 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.
 
GrundbegriffeAnwendung
HintergründeLexikon

Intern: Home | Kinesiologie | Info & Service | Online-Kurs | Selbstwertkinesiologie-Lexikon | Seminare | Adressen | Über klopfakupunktur.info | Hilfe/FAQ | Kontakt | Impressum

Extern: Webverzeichnis | Webmaster Verzeichnis | Webkatalog | Spamfreier Webkatalog | IGOL | Webkatalog-openWBK.com |

www.klopfakupunktur.info ist Eigentum der IGOL GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung an. Es wird keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten übernommen.