klopfakupunktur.info - Informationen und Service zu Klopfakupunktur, Kinesiologie, Psychokinesiologie.

Startseite: Wissenswertes: Rubriken » Hintergründe » Beschreibung der Energetischen Psychotherapie (3. Teil)

Beschreibung der Energetischen Psychotherapie (3. Teil)

An dieser Stelle soll nun nochmals an das Wesen des Problems oder des Konflikts oder der Belastung erinnert werden. Im Gehirn ist gleichzeitig eine Ja-Position und eine Nein-Position aktiviert: Ja - die Muskellähmung besteht. Nein - das will ich nicht. Das heißt es besteht gleichzeitig Ja und Nein im Denken.
Wenn man jetzt auf der Vorstellungsebene, diese gleichzeitige Ja- und Nein-Situation aufheben will, muss diese Pattsituation eine Ja-Haltung übergeführt werden.
Die Gleichzeitigkeit von Ja und Nein in unserer Vorstellung führt zu einer Blockade.
Wenn ein Ja und Nein im Denken gleichzeitig aktiviert ist, dann heben sich Ja und Nein auf. Auf der energetischen Ebene bedeutet das elektrische Muster: "Ja - Muskellähmung und Nein - das will ich nicht" eine Blockade, damit eine Unterbrechung des Stromflusses und eine Schwächung der Muskulatur.
Das ist auch der Grund, weswegen man sich in Problem-, Konflikt- und Belastungssituationen so schwach fühlt. Wenn man im Ja-Nein-Zwiespalt blockiert ist, wenn kein Strom fließt, dann ist die Muskulatur automatisch geschwächt.
Nur wenn man im Fluss ist, wenn die Energie harmonischen fließt, ist auch die Muskulatur kräftig.

Wie kann man nun diesen Ja-Nein-Konflikt in eine Ja-Vorstellung überführen.
Das könnte beispielsweise so aussehen: Auch wenn mich die Muskelschwäche quält - ich erkenne also dieses Problem des "Ja, es ist so und Nein, das will ich nicht" an - akzeptiere ich mich voll und ganz.
Etwas annehmen heißt immer Ja-sagen, ablehnen heißt Nein-sagen.

Gleichzeitig mit dieser Annahmeformel klopfe ich einen Punkt an der Handkante, und zwar da, wo die oberste Handlinie an der Handkante mündet. Dadurch geben wir ja in dieses Problemmuster, das ich jetzt gewissermaßen auf dem "Monitor meines Bewußtseinsbildschirms" habe, mit diesem Klopfen ständig elektrische Impulse in dieses Muster herein und verstören es damit gewissermaßen.
Den Wirkmechanismus kann man sich so plausibel machen: Ich stehe an einem See und blicke hinein auf die spiegelglatte Wasseroberfläche. Mein Spiegelbild das ich dann sehe, könnte man vergleichen mit der Bewusstseinsoberfläche unseres Verstandes; vergleichbar mit einem Monitor, der die Oberfläche der "Denkprozesse" des Computers widerspiegelt.
Wenn ich "Muskellähmung" denke bzw. sage, ist praktisch das Bild der Muskellähmung durch die entsprechenden elektromagnetischen Dateien im Gehirn auf die "Bildoberfläche des Bewusstseins" gehoben.
Das ist dann widergespiegelt wie das Gesicht in dem See.
Wenn man jetzt hingeht und schüttet Wasser in den See, verzerrt sich das Spiegelbild und wird unter Umständen ganz aufgelöst.

Von Dr. Günter Eble

Delicious Bookmark this on Delicious

Diesen Artikel können Sie hier kostenlos als PDF herunterladen:
  » Dr._Eble_-_Beschreibung_der_Energetischen_Psychotherapie_(3._Teil).pdf (24 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.
 
LexikonHintergründe
AnwendungGrundbegriffe

Intern: Home | Kinesiologie | Info & Service | Online-Kurs | Selbstwertkinesiologie-Lexikon | Seminare | Adressen | Über klopfakupunktur.info | Hilfe/FAQ | Kontakt | Impressum

Extern: Webverzeichnis | Webmaster Verzeichnis | Webkatalog | Spamfreier Webkatalog | IGOL | Webkatalog-openWBK.com |

www.klopfakupunktur.info ist Eigentum der IGOL GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung an. Es wird keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten übernommen.