klopfakupunktur.info - Informationen und Service zu Klopfakupunktur, Kinesiologie, Psychokinesiologie.

Startseite: Wissenswertes: Rubriken » Hintergründe » Warum Energiebalance

Warum Energiebalance

Wie mit dem Begriff „Ausstrahlung“ schon angedeutet, hat das Selbstwerterleben auch eine energetische Dimension. Nun könnte jemand behaupten, dies sei nur als Metapher zu verstehen. Tatsache ist jedoch, dass der Mensch nun einmal auch ein Kraftwerk ist. Er erzeugt mechanische Energie (Blutdruck, Muskelkraft), Gravitation, elektrische Energie (EKG, EEG, EMG) u.a. Mit diesen Energieformen ist auch eine Ausstrahlung verbunden, z.B. in Form elektro-magnetischer Felder. Man könnte dies auch als den „Energiekörper“ oder „Energieleib“ bezeichnen.
Etwas Physik:
Man unterscheidet die so genannte Potentielle Energie und die Kinetische Energie.
Die Potentielle Energie ist die ruhende Energie, bei der sich zwei entgegengesetzt gerichtete Kräfte gerade so im Gleichgewicht halten, dass keine Bewegung stattfindet; man könnte auch von gebundener oder blockierter Energie sprechen. Die Kinetische Energie ist die Energie, die im Fluss ist bzw. bei der man Bewegung oder Veränderung erkennt. Beide Energieformen sind zum Leben notwendig und gehen ineinander über bzw. bauen sich gegenseitig auf und ab.
Energieflüsse - also die kinetische Form - finden wir in den Nervenleitungen, dem Blutkreislauf, der Atmung, dem Lymphfluss, den Gehirnströmen, den elektrischen Strömen auf der Haut, die z.B. durch den Herzmuskel (EKG), Skelettmuskel (EMG) erzeugt werden. Man könnte sogar die Gefühlsströme mit hinzurechnen, da sie ja auch spürbar z.B. mit aufsteigender Wärme - also kinetischer Energie - verbunden sind.
Diese kinetischen Energieflüsse sind aber nur in Verbindung mit einem vorhandenen Potential - elektrische oder mechanische Spannung bzw. Druck - möglich.
Die potentielle Energie ist also notwendige Bedingung für den Fluss. Hält eine Blockade des Energiestroms länger an, wachsen Druck oder Spannung, was sich subjektiv als Krampf bzw. Schmerz äußern kann.
Energiebalance bedeutet also Blockaden, die zu Spannungen, Druck, Verkrampfungen und Schmerz führen, wieder in Fluss zu bringen.
Balance ist ein bewegliches Gleichgewicht; wenn man so will, ein permanentes „Ja“ im Gegensatz zu dem starren Gleichgewicht, in dem sich zwei entgegengesetzte Kräfte - im „Nein“ zueinander - festhalten. „Stopp“ bedeutet „Nein“ und damit Blockade der harmonischen, fließenden Balance.

Schlussfolgerung:
Wir sind davon ausgegangen, dass Selbstwerterleben Selbstbejahung voraussetzt. In der energetischen Dimension bzw. im „Energieleib“ ist Bejahung gleichbedeutend mit Balance im Energiefluss. Will ich meinen Selbstwert stabilisieren, kann ich das, in dem ich meine Energien in Fluss bringe; stärke ich meinen Selbstwert, dann balanciere ich damit meinen Energiefluss mit dem Ergebnis einer immer umfassenderen Selbstheilung.

Von Dr. Günter Eble

Delicious Bookmark this on Delicious

Diesen Artikel können Sie hier kostenlos als PDF herunterladen:
  » Dr._Eble_-_Warum_Energiebalance.pdf (24 kB)
Zum Betrachten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.
 
AnwendungGrundbegriffe
HintergründeLexikon

Intern: Home | Kinesiologie | Info & Service | Online-Kurs | Selbstwertkinesiologie-Lexikon | Seminare | Adressen | Über klopfakupunktur.info | Hilfe/FAQ | Kontakt | Impressum

Extern: Webverzeichnis | Webmaster Verzeichnis | Webkatalog | Spamfreier Webkatalog | IGOL | Webkatalog-openWBK.com |

www.klopfakupunktur.info ist Eigentum der IGOL GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern. Mit der Benutzung dieser Website erkennen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung an. Es wird keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten übernommen.